Objekt-Metadaten
Framework for a service-oriented measurement infrastructure

Autor :Martin Kunz
Herkunft :OvGU Magdeburg, Fakultät für Informatik
Datum :05.06.2009
 
Dokumente :
Dataobject from HALCoRe_document_00007040
Martin_Kunz.pdf ( 10436  kB)    ZIP generieren   Details >>
 
Typ :Dissertation
Format :Text
Kurzfassung :Die steigende ökonomische Relevanz von Softwaremessung für Software-Entwicklungs-Organisationen kann nicht bestritten werden. Aber Themen wie Komplexität oder fehlende Nachvollziehbarkeit von Software-Mess-Prozessen lassen den Bedarf für Anleitung und Werkzeug-Unterstützung in diesem Bereich erkennen. Jedoch wird der Bereich von Software-Messwerkzeugen von monolithischen, in sich abgeschlossenen Tools dominiert. Dies erschwert eine prozessgrenzen-überschreitende Lösung und mündet in einer unbefriedigenden Situation bezüglich unternehmensweiter Software-Mess-Initiativen. Aufgrund der offensichtlichen Vorteile von hoch-flexiblen Infrastrukturen gegenüber monolithischen Software-Programmen entstanden viele Initiativen zu Ansätzen für Integrationslösungen von speziell zugeschnittenen Software-Komponenten (z.B. Service-orientierte Architekturen) Nachdem diese Technologie als Lösungsansatz identifiziert wurde, werden in der vorliegenden Arbeit existierende Software-Messwerkzeuge hinsichtlich ihrer SOA-Fähigkeit analysiert. Nachfolgend wird ein Framework zur Erstellung einer Service-orientierten Messinfrastruktur beschrieben und es werden die einzelnen Bestandteile dieser Architektur erläutert. Dabei wird speziell auf den Bereich der Software-Messdatenspeicherung eingegangen und das Design einer Service-orientierten Messdatenbank vorgestellt. Neben diesen funktionalen Gesichtspunkten ist aber auch die Qualität der erzeugten Infrastruktur von substantiellem Interesse. Insbesondere für den langfristigen Erfolg für Integrationslösungen im Allgemeinen. Aus diesem Grund wurde ein Verfahren für das qualitätsorientierte Design von generellen Service-orientierten Architekturen entwickelt und in das Framework integriert. Zusätzlich begründen formale Betrachtungen von existierenden Software-Messparadigmen im Vergleich zum Service-orientierten Ansatz die Sinnhaftigkeit des vorgestellten Forschungsansatzes.
Schlagwörter :Software Quality, Software Measurement, Service-oriented Architectures
Rechte :Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.
Größe :225 S.
 
Erstellt am :07.07.2009 - 07:59:48
Letzte Änderung :22.04.2010 - 09:25:15
MyCoRe ID :HALCoRe_document_00007040
Statische URL :http://edoc.bibliothek.uni-halle.de/servlets/DocumentServlet?id=7040