Objekt-Metadaten
Ein autonomes Brennstoffzellensystem : Optimierungsansätze

Autor :Günter Heideck
Herkunft :OvGU Magdeburg, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Datum :20.07.2006
 
Typ :Dissertation
Format :Text
Kurzfassung :Weltweit werden große Anstrengungen unternommen, den Verbrauch an fossiler Energie zu verringern und die damit verbundene CO2-Emmision zu senken. Ein Weg, dieses Ziel zu erreichen, wird in einer Wasserstoffwirtschaft, die vorwiegend erneuerbare Energiequellen nutzt, gesehen. Hierbei wird der Brennstoffzellentechnologie eine Schlüsselrolle zur Gewinnung von Elektroenergie zugeschrieben. Mit dieser Arbeit wird ein Beitrag zur effektiven Energieumwandlung geleistet. Da autonome Systeme das größte Anwendungspotenzial besitzen, konzentrierte sich die Arbeit auf deren Optimierung. Zur Verdeutlichung der Zusammenhänge der Parameter und physikalischen Einflussfaktoren sowie der Optimierungspotenziale werden im Hauptteil der Arbeit Modelle in Form von Gleichungssystemen vorgestellt. Dabei steht die Energiebilanzierung der Teilsysteme im Mittelpunkt der Betrachtungen. Die theoretischen Untersuchungen ergaben, dass mit einer Wirkungsgradverbesserung einzelner Komponenten nicht zwangsläufig der Systemwirkungsgrad steigt, da die Teilkomponenten nicht wechselwirkungsfrei sind. Vielmehr wird durch die Anpassung einzelner Komponenten an den konzipierten Anwendungsfall der Systemwirkungsgrad bestimmt.
Schlagwörter :PEM-Brennstoffzelle, Modelierung, Optimierung, Teilsysteme
Rechte :Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.
Größe :XI, 143 S.
 
Erstellt am :27.03.2009 - 09:03:09
Letzte Änderung :27.03.2009 - 09:03:09
MyCoRe ID :HALCoRe_document_00006434
Statische URL :http://edoc.bibliothek.uni-halle.de/servlets/DocumentServlet?id=6434