Objekt-Metadaten
Entwicklung neuer Modellkatalysatoren auf Porenbetonbasis : Untersuchung von Porenbetonabfällen, Herstellung, Charakterisierung und katalytische Testversuche der Nickel-, Kupferoxid-, Nickeloxid- und Chromocen-Porenbetonkatalysatoren

Autor :Maia Alandjiyska
Herkunft :OvGU Magdeburg, Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik
Datum :28.03.2003
 
Dokumente :
Dataobject from HALCoRe_document_00005749
 
Typ :Dissertation
Format :Text
Kurzfassung :Hauptaufgabe der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung von Porenbetonabfällen (Staub und Granulat) aus der Produktion der Firma Ytong und die Herstellung von neuen und preiswerten Katalysatoren auf der Basis dieses porösen Materials. Zu diesem Zweck wurde zuerst eine große Charge von Porenbetonabfällen untersucht, um festzustellen, ob sich das Material als Träger eignet. Die Zusammensetzung und die Struktur wurden durch Röntgendiffraktometrie der verwendeten Fraktionen festgestellt und nach der BET-Methode die spezifische Oberfläche bestimmt. Sehr wichtig war es, auch die Oberflächeneigenschaften der Porenbetonproben zu charakterisieren, und dies geschah mit Hilfe der IR-Spektroskopie, der Thermoanalyse und der Indikatormethode. Im nächsten Abschnitt der Arbeit folgte die präparative Katalysatorherstellung auf bestimmten Porenbetonfraktionen als Träger. Aus Literaturquellen ist bekannt, dass die Gruppe der Chemiekatalysatoren hauptsächlich in Prozessen wie Polymerisation mit Katalysatorenanteil 47%, Oxidation mit 18 %, organische Synthese mit 16%, Synthese mit 11% und Hydrierung mit 7% eingesetzt wird. In dieser Hinsicht wurden Modellgemische auf der Basis von Nickel und von Kupfer-, und Nickeloxiden durch die klassische Tauchimprägnierung erzeugt. Als weiteres Herstellungsverfahren für Kupfer- und Nickeloxidschalenkatalysatoren auf Porenbetonträgern wurde auch die Sprühimprägnierung erfolgreich verwendet. Ein anderer Teil der präparativen Arbeit befasst sich mit der Heterogenisierung der Metallocene- Chromocen, Nickelocen und Ferrocen als Modellkatalysatoren für Polymerisationsreaktionen. Zur Beschreibung und Charakterisierung der entwickelten Katalysatoren wurde eine breite Palette von modernen analytischen und spektroskopischen Methoden angewendet. Um eine absolute Aussage über die Aktivität oder Verwendbarkeit der hergestellten Katalysatoren zu treffen, beschäftigten sich die Arbeitsabschnitte mit Testversuchen wie Reduktion und Oxidation mit CO (mit Kupfer- und Nickeloxide auf Porenbeton) und Polymerisation von Ethylen (mit Chromocen auf Porenbeton). Vollständig wurde auch aufgeklärt, welche Katalysatorarten in realen Reaktionsbedingungen eingesetzt und nach welchem technischen Verfahren diese Katalysatoren hergestellt werden können.
Schlagwörter :Kupferoxid-Katalysator, Nickeloxid-Katalysator, Nickel-Katalysator, Chromocen-Katalysator, Porenbeton, Porenbetonabfälle
Rechte :Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.
Größe :IV, 167 S.
 
Erstellt am :19.01.2009 - 13:52:43
Letzte Änderung :22.04.2010 - 09:24:38
MyCoRe ID :HALCoRe_document_00005749
Statische URL :http://edoc.bibliothek.uni-halle.de/servlets/DocumentServlet?id=5749