Objekt-Metadaten
Entwicklung und Implementierung innovativer Qualitätstechniken zur Effektivierung von Managementsystemen

Autor :Matthias Niemeyer
Herkunft :OvGU Magdeburg, Fakultät für Maschinenbau
Datum :17.12.2004
 
Dokumente :
Dataobject from HALCoRe_document_00005179
 
Typ :Dissertation
Format :Text
Kurzfassung :Die aktuelle Entwicklung der Wirtschaft ist zunehmend von Globalisierungstendenzen geprägt, die der Weiterentwicklung der internationalen Arbeitsteilung, der weltwirtschaftlichen Verflechtung und der Steigerung der Produktivität dienen. Intelligente, aussagefähige, übersichtliche und vergleichbare Management- und Controllingsysteme sind zur Bewältigung dieser Tendenzen unentbehrlich. Als nationaler wie internationaler Standard kann heute gelten, dass ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem in einem Unternehmen installiert werden muss, um sicherzustellen, dass die Produkte allen an sie gestellten Anforderungen entsprechen. Gleichwohl gilt, dass aus der Forderung nach Gesundheit und Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit des Mitarbeiters, die Maßgaben des Arbeitsschutzes in der Produktionsumgebung lückenlos umzusetzen sind. Eine aus ähnlicher Motivation heraus abgeleitete Forderung der Schonung aller Umweltressourcen verlangt darüber hinaus, die nachhaltige Vorgehensweise beim Produktionsprozess bezüglich seiner Umweltauswirkungen. Alle drei Forderungen gleichzeitig zu erfüllen, ist die Aufgabe des Managements und für deren Umsetzung stehen Managementsysteme mit bereichsspezifischen Anforderungen (z.B. Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutz-/Sicherheitsmanagement) zur Verfügung. In der Vergangenheit gipfelte dies in der Entwicklung und Implementierung von verschiedenen Managementsystemen mit entsprechenden Dokumentationen und Zertifikaten, die für eine erfolgreiche Einführung und Umsetzung stehen. Hierbei treten, resultierend aus den teilweise parallel angelegten Vorschriftenwerken, viele Überlappungen auf, die letztendlich zu äußerst umfangreichen fachspezifischen Dokumentationen führen. Durch eine integrierte Vorgehensweise können jedoch durch Doppelungen bedingte, unnötige Aufwendungen bzw. Redundanzen vermieden und damit die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens gesteigert werden. Diese Dissertation setzt vor allem an der Fragestellung an, wie kann eine Verknüpfung ausgewählter Managementsysteme erfolgen. Im Ergebnis dieser Bemühungen wurde eine branchenspezifische Synopse entwickelt, die zu einer Harmonisierung verschiedener Managementsysteme (Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz-/Sicherheit) führte. Speziell in der Automobilzulieferindustrie kommt in der jüngsten Vergangenheit die Motivation zur Zertifizierung eines Managementsystems nicht mehr allein aus dem Wunsch heraus, die eigenen Abläufe und Prozesse besser gestalten und lenken zu können, sondern weil sie in steigendem Maße von den Automobilherstellern gefordert wird. Die vehemente Forderung seitens der Automobilindustrie nach Zertifizierung, ständigen Verbesserungsprozessen und Know-how-Anstieg im Unternehmen bestimmt auf der einen Seite das qualitätsorientierte Marktgeschehen, auf der anderen Seite sind die wirtschaftlichen Grundlagen der Unternehmen häufig so angespannt, dass großflächige Strukturoptimierungen und Schulungen aus Kostengründen nicht im erforderlichen Rahmen durchgeführt werden können. Hilfestellung geben die im Rahmen der Arbeit entwickelten prozessintegrierten und aufgabenspezifischen Qualitätstechniken, die insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen unterstützen, da diese Organisationen infolge ihrer schlanken Managementstruktur größtenteils mit einer anforderungsgerechten Komponentenentwicklung und -umsetzung überfordert sind. Der Fokus lag, resultierend aus konkreten Unternehmensanfragen, auf der Wissensgenerierung durch ein innovatives betriebliches Vorschlagswesen und der Wissensvermittlung durch e-learning.
Schlagwörter :Managementsystem, Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Arbeitsschutz-/Sicherheitsmanagement, Integriertes Managementsystem
Betriebliches Vorschlagswesen, e-learning, Computer Based Training (CBT)
Rechte :Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.
Größe :IX, 163 S.
 
Erstellt am :07.11.2008 - 09:51:28
Letzte Änderung :22.04.2010 - 08:40:40
MyCoRe ID :HALCoRe_document_00005179
Statische URL :http://edoc.bibliothek.uni-halle.de/servlets/DocumentServlet?id=5179